Wissensmanagement einführen

Öffentlicher Dienst

Kunde

Verwaltungsorganisation des öffentlichen Diensts mit ca. 1.000 Beschäftigten

Ausgangssituation

Eine Verwaltungsorganisation hatte sich zur Aufgabe gestellt ein organisationsweites Wissensmanagement einzuführen. Die Beteiligten konnten nach intensiver Recherche jedoch kein klares Bild herausarbeiten, welche Bereiche des Wissensmanagements für die Organisation relevant sind und konnten sich auch auf kein einheitliches Verständnis von Wissensmanagement einigen. Die Bedarfe der Fachabteilungen waren zudem unklar und nur für einige wenige Stellen im Haus klar zu definieren.

Projektergebnis

Zunächst wurde ein Sondierungsworkshop bzw. ein Zielfindungsworkshop mit allen Beteiligten durchgeführt, um im ersten Schritt ein klares und einheitliches Verständnis von Wissensmanagement zu schaffen. In der Folge wurden aus 56 möglichen Gestaltungsfeldern des Wissensmanagements die wirklich relevanten Felder ausgewählt und unter Anleitung priorisiert. Auf dieser Basis wurde eine Roadmap erstellt, die eine Übersicht gibt, wann welche Maßnahmen des Wissensmanagements eingeführt werden sollen. in Folgeworkshops wurden diese Maßnahmen und Methoden des Wissensmanagements dann individuell passend ausgearbeitet und schrittweise eingeführt.