Durch Unternehmenscoaching das Arbeitsklima verbessern

Sie bemerken Probleme in Ihrem Unternehmen und fragen sich, wie Sie diese lösen können? Wir verraten Ihnen, warum Unternehmenscoaching Sie weiterbringen kann und wie Sie bei der Umsetzung am besten vorgehen. 

© pixabay.com, durch Unternehmenscoaching das Arbeitsklima verbessern

Die Arbeitswelt verändert sich. Waren noch vor 50 Jahren ein autoritärer Führungsstil, starre Hierarchien und feste Nine-to-five-Arbeitszeiten die Regel, erfordern sich verändernde Lebensrealitäten eine Anpassung der Erwerbstätigkeit. Immer weiter rücken Begriffe wie „Selbstverwirklichung“, „Sinnhaftigkeit“ und „Work-Life-Balance“ in den Fokus der Öffentlichkeit: Junge Arbeitnehmer arbeiten, um zu leben  ̶  und nicht umgekehrt. Auch die zunehmende Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und fordert die Unternehmen heraus.

Warum Unternehmenscoaching?

Unternehmenscoaching

© pixabay.com, durch Unternehmenscoaching das Arbeitsklima verbessern

Unter diesen Voraussetzungen erscheint es nicht verwunderlich, dass sich solche dynamischen Prozesse auch im Bereich der Unternehmensberatung wiederfinden müssen. Hatte ein klassischer „Berater“ noch die Aufgabe, Vorschläge zu erteilen und ggf. die Umsetzung überwachend zu begleiten, setzt ein Coach ganz andere Prioritäten. Denn anders als eine klassische Beratung liefert ein Coaching keine starren Lösungsvorschläge, sondern begleitet die Entwicklung eigener Lösungswege. Vermehrt wird die Individualität jedes Unternehmens in den Mittelpunkt gestellt, mit besonderem Blick auf jeden einzelnen Mitarbeiter.

In einem professionellen Coaching wird in strukturierten Gesprächen mit den Mitarbeitern der berufliche Alltag jedes Einzelnen abgebildet. Durch eine anschließende Analyse können so Probleme bspw. in der Führung, Kommunikation oder Zusammenarbeit herausgearbeitet werden. Auch Über,- bzw. Unterforderung können erkannt und behoben werden. Der Coach fungiert dabei als neutraler, aber reflektierender Gesprächspartner und verwendet, je nach Ziel, Methoden aus dem gesamten Spektrum der Personal- und Führungskräfteentwicklung.

Was kann ich tun?

Wenn in Ihrem Unternehmen Probleme auftauchen und Sie nicht genau wissen, woran es eigentlich liegt, hilft es meistens schon, gewisse Techniken aus dem Unternehmenscoaching anzuwenden. Denn oft ist zwar das „Symptom“ bekannt  ̶  beispielsweise stagnieren die Umsatzzahlen oder Sie bemerken, dass Ihre Mitarbeiter unzufrieden sind, die Ursachen sind aber nicht so leicht zu identifizieren. Hier kann es helfen, einmal genauer hinzusehen:

  • Wie ist die Auslastung Ihrer Mitarbeiter? Über-, aber auch Unterforderung beeinflussen ganz entscheidend die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter.
  • Welche Tätigkeiten werden konkret durchgeführt?
  • Werden die durchgeführten Tätigkeiten als zielführend wahrgenommen, sind sie effektiv?
  • Welche Ergebnisse werden erzielt, könnten diese verbessert werden?
  • Sind Arbeitsbereiche und Aufgaben optimal auf das Personal verteilt?
  • Wie ist Ihr Unternehmen digital aufgestellt?
  • Ist die verwende Technik nutzerfreundlich und auf dem neusten Stand?

Nach einer ausführlichen Bestandsaufnahme ist es bestimmt sinnvoll, die Veränderung einiger bestehender Strukturen anzugehen.

Einige Lösungsvorschläge

Nachdem Sie bei einer genauen Analyse Verbesserungsbedarf identifiziert haben, geht es an die Feinarbeit. Sie haben beispielsweise festgestellt, dass einige Ihrer Mitarbeiter dauerhaft unter Zeitdruck stehen, während sich der Arbeitstag für andere unendlich in die Länge zieht: ein Indiz dafür, dass hier dringend umstrukturiert werden muss. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Ermitteln Sie in Einzelgesprächen die Tätigkeiten Ihrer Mitarbeiter. Fragen Sie nach deren Zufriedenheit und lassen Sie sich individuelle Optimierungshinweise geben, denn wer könnte eine Tätigkeit besser einschätzen als der, der sie täglich durchführt?
  • Beachten Sie dabei die „Zwischentöne“. Oft fällt es nicht leicht, Kritik an Kollegen oder gar an der Führungskraft zu äußern. Gehen Sie dabei also diskret und sensibel vor.
  • Es ist wichtig, die persönliche Einschätzung und Meinung eines jeden Mitarbeiters ernst zu nehmen und zu respektieren. So erkennen Sie, ob jeder Mitarbeiter die für ihn ideale Stelle besetzt.
  • Strukturieren Sie sinnvoll um, indem Sie komplexe Tätigkeiten an Projektgruppen delegieren: Holen Sie dabei möglichst viele Abteilungen ins Boot, bspw. die Organisationsentwicklung, das Personalmanagement, das Controlling und die IT.
  • Ordnen Sie Ihren Mitarbeitern angemessene Tätigkeiten zu, verteilen Sie dabei die Arbeitspakete ausgeglichen.
  • Bieten Sie Ihren Mitarbeitern innovative IT-Lösungen, die den Arbeitsalltag vereinfachen.
  • „Archivieren“ Sie, wenn möglich, das Wissen Ihrer Mitarbeiter und machen Sie es online für alle zugänglich. So ersparen Sie sich lange Einarbeitungszeiten und verkürzen Arbeitswege.
  • Seien Sie offen für Verbesserungsvorschläge und bieten Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich einzubringen. Gehen Sie auf Ideen ein und setzen Sie diese um.
  • Bieten Sie Ihren Mitarbeitern Flexibilität: Die Möglichkeit, im Home-Office zu arbeiten, oder flexible Arbeitszeiten wären erste Schritte.

Wie wir helfen können

Natürlich ist uns bewusst, dass im hektischen Arbeitsalltag nicht immer alles perfekt laufen kann. Man kommt nicht drumherum, unbeliebte Routineaufgaben zu erledigen, Anweisungen ohne Diskussion zu befolgen oder einmal ein Projekt mit einem nicht ganz so sympathischen Kollegen durchzuführen. Doch wir sind davon überzeugt, dass schon wenige der oben genannte Vorschläge das Arbeitsklima in Ihrem Unternehmen verbessern können.

Sollten größere Probleme auftauchen, ist es hilfreich, ein professionelles Unternehmenscoaching in Anspruch zu nehmen. Auf Ihren Wunsch führen wir eine detaillierte Analyse aller Vorgänge in ihrem Unternehmen durch und ermitteln anhand von KPIs Ihre Effizienz. Mit dem nötigen Fingerspitzengefühl und Know-how helfen wir gerne und professionell bei einer Umstrukturierung. Manchmal ist es gut, wenn externe, geschulte Consultants die Situation von außen betrachten, denn wer selbst involviert ist, ist oftmals nicht mehr objektiv. Dabei gehen wir natürlich diskret vor und respektieren jeden Ihrer Mitarbeiter.

Bei Interesse an unseren Leistungen, beispielsweise zum Thema Prozessoptimierung und Digitalisierung, informieren Sie sich hier.

zurück zum Blog